• Regie: László Benedek